Sonntag, 8. April 2012

Eierlikör Cupcakes mit Rhabarberfüllung und Marzipanbuttercreme

...erstmal durchatmen, nach dem langen Titel ;-)
Heute gibt es was ganz besonderes, was auch ein bisschen aufwendig ist. Darf es aber ja auch hin und wieder mal sein....und schließlich ist nur einmal im Jahr Ostern und ich versuche erneut meine sonst nicht mit Zuckerkram zu beeindruckende Mutter umzustimmen.
Bei uns im Rheinland gibt es jetzt schon den wunderbar frisch-sauren Rhabarber. Ich lieeeeebe die Kombination Rhabarber und Marzipan und um es noch österlicher zu machen, habe ich einen Eierlikörteig dazu gebacken.
Die gefüllten Cupcakes noch ohne Topping



Ich habe also ein einfaches Rhabarberkompott gekocht und die Cupcakes damit gefüllt. Sieht doch gut aus, oder? Jawoll, kann so bleiben....lecker....
hmm nee...halt....das Marzipan MUSS da mit ran und ohne Topping wären es ja doch nur Muffins ;-)
Die Marzipanbuttercreme war ein Versuch, der wunderbar funktioniert hat und mit Sicherheit jeden Marzipanoholiker süchtig machen wird.





Ja, jetzt sind sie perfekt!
Et voila, hier sogar mit Käferchen :-)

Eierlikör-Cupcakes (für ca. 20 Stück)

 200g Mehl
100g Speisestärke
4 Eier
1 Päckchen Backpulver
200 ml Eierlikör
200 ml Rapsöl
200g Zucker

Zucker und Eier weiß schaumig schlagen, alle restlichen Zutaten dazu und kurz unterrühren. In Förmchen füllen und bei 180 Grad ca. 20 Minuten backen.
Zum Füllen habe ich die die Törtche kalt werden lassen, mit einem Teelöffel in die Mitte ein Loch gemacht und Rhabarberkompott eingefüllt.

Rhabarberkompott

400g Rhabarber
etwas Zucker
4 EL Speisestärke

Den Rhabarber mit der gewünschten Menge Zucker kochen lassen bis ein Kompott entsteht. Die Speisestärke mit etwas Wasser verrühren, den Rhabarber vom Herd nehmen, Speisestärke unterrühren und nochmal aufkochen. Abkühlen lassen.

Marzipanbuttercreme

200g Marzipanrohmasse
1, 5 Packungen Sahne-Puddingpulver
500 ml Milch
250g Butter
Puderzucker nach Belieben

Das Marzipan in der Milch erwärmen bis es sich ganz aufgelöst hat. Dann nach Packungsanweisung einen Pudding aus der Marzipan-Milch kochen. Ganz auskühlen lassen. Die Butter zimmerwarm werden lassen und einige Minuten aufschlagen bis sie weißschaumig ist. Jetzt den abgekühlten Pudding löffelweise unter die Butter mischen, kurz kaltstellen und auf die Cupcakes geben.

Fröhliches Zuckermatschen
und natürlich Frohe Ostern wünscht
Laura

Kommentare:

  1. Hallo Laura,

    das hört sich sehr lecker an und sieht auch zum Anbeißen aus! Habe mir das Rezept gleich abgespeichert! :)

    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Laura,

    ich habe erst seit kurzem die cupcakes für mich entdeckt. Deine sehen wirklich sehr gut aus und schmecken bestimmt auch so!
    Liebe Grüße
    Brigitt

    AntwortenLöschen
  3. Jetzt muss ich kurz fragen.
    Nur mit dem Eiweiss zubereiten oder weiß schlagen?
    Wenn zweiteres was ist bitte weiß schlagen?

    Lg Tatuzita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tatuzita,
      nein, die ganzen Eier zusammen mit dem Zucker schaumig schlagen. Lass sie ruhig mal 10 minuten in der Küchenmaschine, wenn du eine hast, du wirst sehen, die ganze Masse wird fast weiß :)
      So kann man sich übrigens auch für Bisquit das lästige Eiertrennen sparen :)
      Lieben Gruß

      Laura

      Löschen