Mittwoch, 30. Januar 2013

3x Rumkugeln: Rumkugel-Cupcakes

Wieso isst man eigentlich Rumkugeln nur zu Weihnachten? Absolute Verschwendung! Die Dinger schmecken definitv das ganze Jahr.
Was also ist noch besser als Rumkugeln? Jawoll, eine Rumkugel im Cupcake! Und um diesen Superlativ noch zu toppen: eine zweite Rumkugel AUF dem Cupcake (und spätestens nach zwei Stück davon ist man schwer beschwipst ;-))


Die Rumkugeln auf meinen Törtchen sind selbstgemacht (und vielleicht ein bisschen voluminös ausgefallen...) wer sich die Arbeit nicht machen möchte kann natürlich auch gekaufte Rumkugeln nehmen.
Das Rezept für die selbstgemachten schreibe ich sicherheitshalber trotzdem mal mit auf.
Auch dieses Rezept eignet sich übrigens wunderbar um missglückte Kuchen zu verarbeiten.


Auf den Cupcakes drauf trohnt dieses Mal eine Schokoladen-Ganache. Eine Ganache ist im Grunde genommen eine Mischung aus Sahne und Schokolade, die nach dem Erkalten schaumig aufgeschlagen wird. Eine Gute Alternative für Menschen, die auch nicht das winzigste Bisschen Buttercreme ertragen mögen.


Sind sie nicht niedlich die kleinen Alkoholbomben?


Rumkugel-Cupcakes: (für ca. 12 Stück)

100g Butter
120g brauner Zucker
2 Eier
50g Kakaopulver
100ml Milch
30ml brauner Rum
100g Mehl
1/2 Päckchen Backpulver

Die Butter schmelzen und alle Zutaten zu einem flüssigen Rührteig verrühren. Den Teig ruhig etwas ruhen lassen, bevor er in die Förmchen gefüllt wird.
In die Mitte des Teiges jeweils eine Rumkugel setzen, bei 180 Grad ca. 20 Minuten backen.
Wer mag kann die noch warmen Törtchen mit ein wenig Rum tränken, dann wird es noch saftiger.

Rumkugeln:

600g Kuchenreste
150g Butter
150g Schokolade
100g gemahlene Mandeln oder Haselnüsse
Rum nach Belieben
Dunkle Schokoladenstreusel

Butter und Schokolade schmelzen, Kuchenreste zerkrümeln und alles zusammenmengen. Mit Rum abschmecken. Die Masse sollte ein wenig klebrig sein, damit die Schokoladenstreusel gut daran kleben. Wenn die Masse zu trocken ist einfach mehr Rum zugeben. Sollte sie zu klebrig sein, mehr Kuchenreste oder Nüsse hinzufügen.
Rumkugeln sind ein "Resterezept" hier ist eure Kreativität gefragt :-)
Die Masse kalt werden lassen, Kugeln daraus formen und diese in den Schokostreuseln wälzen.

Ganache aus dunkler Schokolade:

150g dunkle Schokolade
75g Sahne

Die Sahne aufkochen und über die möglichst kleingehackte, Schokolade geben. Rühren bis eine homogene Masse entsteht. Die Masse komplett auskühlen lassen. Nicht im Kühlschrank! Das wird dann zu fest zum aufschlagen. Wenn die Masse dicklich und komplett kalt ist auf hoher Stufe mit dem Küchenmixer aufschlagen, fertig.

Fröhliches Rumkugeln!

Laura

Kommentare:

  1. Laura, das Rezept ist für MICH gemacht! Ich liebe solche Schokoschweinereien.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schokoschweinereien :D das trifft es absolut ins schwarze :) Bin gespannt ob sie dir auch so gut schmecken wie mir :)

      Löschen
  2. Ich kann auch locker 365 Tage im Jahr rumkugeln. Die Kuller erst im Cupcake zu verstecken und dann noch obendrauf zu legen, klingt unanstaendig gut!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Rumkugeln ist so ne Sache, ich kanns auch schon fast ;) aber deshalb backe ich zur Zeit immer nur die halben Rezepte...schön, wenn man sich selbst austricksen kann :D

      Löschen